kleines Gedicht

Der Basketball

Er dreht sich im Strudel,

kommt nie heraus.

Die Nebelschwaden über dem Fluss lachen ihn aus

Und drehen ihm ein Strick drauß

Er wird sie niemals getrauen

Aus zu brechen aus dem ganz Kraus

Wird niemals was anderes erleben,

Als das eintönige Drehen

Er kann sich nicht befreien

Aus den Zwängen

Seines Leben

Er bleibt für immer dort hängen

Und wird so enden

Als Basketball im Strudel

Wird niemals schmecken die Nudel

Im schönen Rom

Oder sitzen auf einem Thron.

An seinem Lebensabend wird er denken

Musste ich wirklich so enden?

So ohne Erfolg

Ohne auszubrechen

Aus diesen Regeln

Nie was eigenes tuen

Immer das vorgeschriebene wiederholen

Einsam und alleine

Vielleicht eines Tages

wird er es wagen

dem vorgeschriebenen entfliehen

und sich seinen Traum erfüllen....

9.3.08 18:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung